Physical Democracy - Demokratie der Physis mit Bill Palmer und Teresa Hadland

Druckoptimierte VersionSend by email

Da wir Menschen soziale Wesen sind, ist es unser Bestreben anderen Menschen zu gefallen und sie nachzuahmen. In diesem Prozess kann es vorkommen, dass wir den Kontakt zu dem verlieren, was unser Körper möchte, braucht. Viele Erkrankungen und Unfälle resultieren daraus, dass wir nicht auf unseren Körper gehört haben, und ihn gezwungen haben etwas zu tun, mit dem er nicht einverstanden war. Mit anderen Worten, die Innere Gemeinschaft aus Knochen, Muskeln, Organen und Zellen wird von einem autokratischen Verstand regiert und nicht von einer Demokratie.

Die Inspiration zu diesem Workshop rührt aus einer besonderen Form der Demokratie, welche sich weltweit erfolgreich durchgesetzt hat. Die Basis eines Zusammenlebens bedeutet, dass effectives Handeln möglich ist, Entscheidungen leicht fallen und sich keine unzufriedenen Untergruppierungen bilden. In diesem Workshop zeigen wir, wie diese Methode auf unseren Umgang mitunserem Inneren und den Umgang mit unseren KlientInnen angewandt werden kann.

Diese Herangehensweise macht Shiatsu und andere Körperarbeit interactiver und forschender. Denn unsere KlientInnen dabei zu unterstützen auf jeden Bereich ihres Körpers zu hören ermöglicht es ihnen ein Partner auf Augenhöhe in einer Behandlung zu sein, und nicht passiv der Expertise des/der BehandlerIn.

Dieser Kurs

- zeigt wie wir unterschiedliche Körperbereiche (auf-)spüren
- zeigt wie dir Organe mittels Bewegung und Stimme kommunizieren
- zeigt, wie wir unseren KlientInnen zeigen können ihre eigenen Meridiane und ihren eigenen Körper zu spüren
- zeigt wie dies die Klientinnen bei ihrer Wahrnehmung in einer Behandlung unterstützt
- demonstriert Methoden zur Konfliktlösung sowohl im Körper als auch außerhalb dessen

Zeitraum: 
21.02. - 23.02.2020
Veranstaltungsort: 
Schule für Shiatsu
Adresse: 
Oelkersallee 22
22769 Hamburg
Leitung: 
Bill Palmer, Teresa Hadland